Datendrehscheibe – die Lösung bei Integrationsprojekten mit hoher Komplexität

Wenn mehrere verschiedene Systeme miteinander kommunizieren müssen, ist das Schnittstellen-Management entscheidend, ob das Projekt ein Erfolg wird oder nicht. Aufgrund der Wichtigkeit hat OBT die Datendrehscheibe entwickelt und erfolgreich bei zahlreichen Projekten eingeführt. Mit einer strukturierten Datenübergabe von einem System zum anderen können Prozesse optimiert und effizienter gestaltet werden.

Datendrehscheibe – die Lösung bei Integrationsprojekten mit hoher Komplexität

Die Idee der OBT Datendrehscheibe wurde 2013 geboren. Hintergrund war eine ERP-Evaluation, welche nebst der klassischen Finanz- und Kostenrechnung auch noch den Umstand hatte, dass zusätzlich 13 verschiedene Umsysteme zu integrieren sind. Im Verlauf der Evaluation kristallisierte sich mehr und mehr heraus, dass die eigentliche Herausforderung darin bestand, wie man diese Umsysteme quasi zu einem «Gesamtsystem» zusammenschliesst. Ab diesem Zeitpunkt sprach man seitens des Interessenten nicht mehr von einer ERP-Evaluation, sondern von einem Integrationsprojekt. Dieses konnte OBT mit der Kombination aus Datendrehscheibe und Abacus für sich gewinnen.

Mittlerweile hat sich die OBT Datendrehscheibe zur einer systemunabhängigen Lösung entwickelt, die sehr erfolgreich bei bestehenden als auch bei Neukunden im Einsatz ist.

Das wesentliche Alleinstellungsmerkmal der OBT Datendrehscheibe ist ihre Systemunabhängigkeit. Dank der offenen und flexiblen Architektur der Datendrehscheibe können auch komplexe Schnittstellenanforderungen bzw. Businessprozesse einfach abgebildet und integriert werden.

Das Potenzial ist geradezu unbeschränkt und lässt sich schwer auf die Schlagwörter «Reduzierung», «Optimierung» und «Automatisierung» eingrenzen, denn es bietet weit mehr Möglichkeiten. Der jeweilige Kundennutzen wird aber letztendlich immer individuell sein und muss vorab in einem Workshop bzw. Konzept validiert werden.

Die OBT Datendrehscheibe – was dahinter steckt
Die Datendrehscheibe ist eine von OBT entwickelte Webapplikation für ein organisiertes und automatisiertes Schnittstellenmanagement zwischen verschiedenen unabhängigen Systemen. Die OBT Datendrehscheibe fungiert als Middleware mit dem Ziel, Daten über die verfügbaren Standardschnittstellen der jeweiligen Systeme auszutauschen und dabei prozessgesteuert die entsprechenden Benutzergruppen mit einzubeziehen.

Die OBT Datendrehscheibe übernimmt dabei folgende Hauptfunktionen:

  • Datenentgegennahme von Applikationen und Systemen
  • Datenzwischenspeicherung
  • Datenkonvertierung für die Weiterleitung
  • Datenübergabe an die Zielapplikationen
  • Automatisierung der Übergaben (zeit- und aktionsgesteuert)
  • Benutzerbenachrichtigungen nach Verarbeitung
  • Entgegennahme von Datenmutationen durch Benutzer
  • Aufzeichnung von sämtlichen Transaktionen und Benutzerinteraktionen
Datendrehscheibe – Kommunikation extern und intern

Basis-Technologien der Applikation:

  • Filebasierter Datenaustausch (XML/strukturierte Textdateien)
  • Webservices (SOAP/REST)
  • ODBC/JDBC

Praxisbeispiel LUZI
Bei der LUZI AG werden über die OBT Datendrehscheibe vorwiegend Daten aus den Bereichen Auftragsbearbeitung und PPS ausgetauscht. Im Wesentlichen sind folgende zwei Typen von Schnittstellen im Einsatz:

  • Zeitlich gesteuerte Schnittstellen
  • Webservice-Schnittstellen

Mit Hilfe der webbasierten OBT Datendrehscheibe werden beispielsweise Stammdaten von Kunden, Lieferanten und Artikeln sowie verschiedene Rezepturen im Mandant LUZI Schweiz zentral erfasst und gepflegt. Nach bestimmten Kriterien werden diese automatisiert aufbereitet und den anderen Mandanten übergeben. Nebst dem Schweizer Hauptsitz hat LUZI ein Werk in Malaysia, die Rechnungsführung erfolgt soweit möglich analog der Schweiz. Ein wesentlicher Unterschied zur Schweiz ist jedoch die Lagerführung. In diesem Bereich wird eine tagesgenaue Lagerbuchführung verlangt, welche im Abacus mit der amerikanischen Lagerbuchführung umgesetzt ist.

Fazit
Die von OBT entwickelte Datendrehscheibe bietet allen KMU sowie Gemeinden, Städte und Energieversorger die Möglichkeit, unabhängig von technischen Limitierungen unterschiedlichste Umsysteme miteinander zu vereinen. Der Hauptnutzen liegt darin, eine unkomplizierte und vollintegrierte Lösung zu schaffen. Dadurch kann gewährleistet werden, dass die kritischen Geschäftsprozesse durch einen innovativen Automatismus sicher, nachhaltig und kostengünstig einzuhalten sind.

Factsheet Datendrehscheibe LUZI Schweiz und Malaysia