Neue Hundedatenbank AMICUS

Ab dem 1. Januar 2016 wird gestützt auf die Tierseuchenverordnung (TSV) und der Tierschutzverordnung (TSchV) die zentrale Hundedatenbank ANIS mit AMICUS von Identitas AG abgelöst. Den Gemeinden kommt in diesem Rahmen beim Hundewesen eine wichtigere Aufgabe zu, als es bisher der Fall war. Die Halter werden verpflichtet, sich bei der Gemeinde als Halter registrieren zu lassen, bevor sie einen Hund anschaffen können. Weiter sind die Gemeinden u.a. verpflichtet, die Halteradressen in AMICUS nachzuführen.

Übersicht der Prozesse mit AMICUS

Informationen zu den nest-Funktionalitäten mit AMICUS:

  • Bestehende Lizenz Hundemodul
    Der Import und Abgleich der Hundedaten kann weiterhin benutzt werden. AMICUS bietet die Excel-Liste der lebenden Tiere innerhalb der Gemeinde im gleichen Format an, wie sie bereits früher von in der ANIS-Datenbank zur Verfügung stand.
     
  • Neue Lizenz AMICUS-Integration
    Mit Servicepack 6 zu Release 2016 wurde die neue Lizenz „AMICUS-Integration“ freigegeben.
    Mit dem neuen Modul können die Hundehalter direkt aus nest in AMICUS registriert und deren Adressänderungen wie auch weitere relevante Mutationen und Datenkorrekturen nachgeführt werden.
    Weitere Integrationsmöglichkeiten wie Hundedaten ermitteln werden im Rahmen dieser Lizenz folgen, sobald AMICUS dies ermöglicht.

    Wenn Sie eine Offerte zur neuen Lizenz „AMICUS-Integration“ wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihren Berater.