Abacus-Start neu mit AbaClient

Die Abacus Business Software Versionen 2015 bis 2018 verwenden aktuell für den Programmstart (Web-Start) Java SE 8. Diese Web-Starts werden vom Java-Hersteller Oracle je nach Java-Version und Java-Lizenzierung zukünftig nicht mehr unterstützt.

Auswirkungen auf das Starten von Abacus
Im Normalfall setzen Sie Java SE 8 ohne kostenpflichtige Java-Lizenz ein. Gemäss Ankündigung des Herstellers Oracle darf Java SE 8 per Ende Januar 2019 für den geschäftlichen Einsatz nicht mehr ohne kostenpflichtige Lizenz verwendet werden.

Für Sie als Abacus-Benutzer bedeutet dies, dass beim Einsatz von Java SE 8 rechtliche Unsicherheiten entstehen und beim Einsatz von neueren Java-Versionen (Version 11 und höher) das Starten von Abacus wie bisher nicht mehr möglich sein wird.

AbaClient
Das Starten von Abacus erfolgt neu mit AbaClient, welcher eine freie Java-Laufzeitumgebung enthält. AbaClient wurde durch den Softwarehersteller Abacus als Ersatz für den aktuellen Programmstart via Java entwickelt.

Wenn Sie bisher Java nur für die Verwendung von Abacus eingesetzt haben, benötigen Sie nach der Installation von AbaClient kein eigenständiges Java mehr.

AbaClient ersetzt auch AbaStart, dessen Entwicklung und Vertrieb eingestellt wird.

Installationsanleitung und weitere Informationen zu AbaClient
Zusätzliche Informationen und Ausführungen zu diesem Thema entnehmen Sie bitte der Abacus Installationsanleitung AbaClient unter www.obt.ch/abaclient.

  • Auswirkungen für Kunden, welche Abacus auf der eigenen IT-Infrastruktur betreiben
    Installieren Sie AbaClient auf jedem Endgerät, von welchem Abacus gestartet wird. Damit umgehen Sie die rechtlichen Unsicherheiten bezüglich Java SE 8. Sobald Sie die neuste Java-Version 11 installieren möchten, muss AbaClient auf jedem Endgerät installiert sein.
  • Auswirkungen für Kunden in der OBT Swiss Cloud (Citrix-Desktop)
    Als Kunde in der OBT Swiss Cloud stellen wir Ihnen Abacus via Citrix-Desktop zur Verfügung. Aufgrund der oben erwähnten Veränderungen wird AbaClient ab Februar 2019 für den Zugriff auf Abacus benötigt. Sie müssen nichts unternehmen – wir werden die notwendigen Anpassungen zentral bei Ihnen durchführen.
  • Auswirkungen für Kunden in der OBT Swiss Cloud (Abacus Hosting und AbaWeb @ OBT Swiss Cloud)
    Als Kunde in der OBT Swiss Cloud stellen wir Ihnen Abacus via Internet zur Verfügung. Aufgrund der oben erwähnten Veränderungen wird AbaClient ab Februar 2019 für den Zugriff auf Abacus benötigt. Installieren Sie AbaClient auf jedem Endgerät, von welchem Abacus gestartet wird.
  • Auswirkungen für unsere OBT AbaWebTreuhand-Kunden
    Als AbaWebTreuhand-Kunde stellen wir Ihnen Abacus via Internet zur Verfügung. Aufgrund der oben erwähnten Veränderungen wird AbaClient ab Februar 2019 für den Zugriff auf Abacus benötigt. Installieren Sie AbaClient auf jedem Endgerät, von welchem Abacus gestartet wird.
  • Auswirkungen für Kunden in einem Rechenzentrum (ohne OBT Swiss Cloud)
    Aufgrund der oben erwähnten Veränderungen wird AbaClient ab Februar 2019 für den Zugriff auf Abacus benötigt. Bitte kontaktieren Sie dazu Ihren Rechenzentrum-Partner.

AbaClient wie auch die entsprechende Installationsanleitung können unter www.obt.ch/abaclient heruntergeladen werden.

Quellen:
https://www.java.com/de/download/release_notice.jsp
https://classic.abacus.ch/downloads-page/abaclient/
https://www.heise.de/developer/meldung/Neues-Roadmap-Update-fuer-Java-Sag-zum-Client-leise-Servus-4005272.html

Bei Fragen steht Ihnen unser Servicedesk gerne zur Verfügung.