Von der Inhouse-Lösung zur OBT Swiss Cloud

In vielen öffentlichen Verwaltungen stellt sich die Frage nach der Betriebsform der IT-Infrastruktur. Soll die Systemplattform vor Ort betrieben werden oder soll man auf einen Outsourcing-Partner setzen? Die Möglichkeiten richten sich nach den Bedürfnissen, wichtig dabei ist die Flexibilität von Infrastrukturlösungen auf dem Weg zur passenden Lösung.

Die Anforderungen und Vorgaben an Verwaltungen steigen stetig, und dadurch stehen die Verantwortlichen auch vor neuen Herausforderungen. Genügte es bis vor wenigen Jahren, Daten und Akten in Papierform aufzubewahren, haben Städte und Gemeinden heute ein breites Spektrum von Vorgaben im Datenverkehr zu erfüllen. Das Thema der Datensicherheit wird von vielen Fachmagazinen breit geschlagen und auch das Thema Cloud ist immer mehr im Fokus der Presse. Was aber ist nun die richtige Lösung für Ihre Stadt oder Ihre Gemeinde? Welche Investitionen sind nötig, damit eine neue Lösung funktioniert und einen Mehrwert bietet? Diese Fragen können beantwortet werden, wenn die vorhandene Infrastruktur bekannt ist, die Anforderungen an eine Lösung definiert sind, der Betreuungsaufwand intern oder extern geregelt ist und die Strategie einer fertigen Lösung verabschiedet ist.

Bei OBT haben die Kunden die Wahl aus dem ganzen Leistungsspektrum von der individuellen IT-Beratung bis zum 24-Stunden-Rechenzentrums-Betrieb.

Die Flexibilität der Infrastruktur erlaubt es OBT, den öffentlichen Verwaltungen eine individuelle Lösung anzubieten, die auf modernster Technologie basiert und die vielfältigen Bedürfnisse abdeckt.

Von der Vor-Ort-Infrastruktur bis zur OBT Swiss Cloud
Für viele verantwortlichen Personen sind Unabhängigkeit und Flexibilität der IT-Infrastruktur sehr wichtig. Die Investitionen werden ausgelöst, wenn sie als sinnvoll erachtet werden und der Level zur Ausfallsicherheit, Performance etc. bei einer eigenen Lösung selber definiert werden kann.

Diese Bedürfnisse werden jedoch mehr und mehr von den laufenden Anforderungen der Softwarelösungen (neue Funktionen, Releases etc.), den Anforderungen der Datenschutzbeauftragten der Kantone, den geforderten eGovernment-Lösungen und deren neuen Anforderungen an die Datensicherheit überrollt.

Die personellen Voraussetzungen für eine IT-zuständige Person sind bei vielen Verwaltungen nicht gegeben und es stellt sich auch die Frage, ob diese Verantwortung effektiv selber getragen werden soll. Weitere Anforderungen der Stellvertretung bei Abwesenheit und die laufende Weiterbildung stellen die Verantwortlichen vor zusätzliche Herausforderungen. Professionalität im Bereich der Systemplattform-Betreuung wird immer wichtiger, damit die hohen Anforderungen sichergestellt werden können. Daher setzen immer mehr Verwaltungen auf die Unterstützung von externen Partnern, welche das notwendige Know-how und die Ressourcen jederzeit abrufbereit anbieten können.

Bei OBT haben die Kunden die Wahl aus dem ganzen Leistungsspektrum, vom Betrieb einer Inhouse-Lösung bis zur Auslagerung der IT-Infrastruktur in ein hochsicheres, redundantes, schweizerisches Rechenzentrum. Die Flexibilität von OBT erlaubt es, den öffentlichen Verwaltungen eine individuelle Lösung anzubieten. Diese reicht vom Betrieb einer eigenen Inhouse-Umgebung bis hin zur OBT Swiss Cloud, die auf modernster Technologie basiert und die vielfältigen Bedürfnisse abdeckt. Je nach Kundenwunsch kann zwischen einer eigenen privaten Umgebung oder einer gemeinsam genutzten Shared Cloud gewählt werden. Dieses Angebot enthält nicht nur die spezifischen Gemeindeapplikationen von nest/is-e und Abacus, sondern auch die ganze Microsoft Office-Palette sowie alle gängigen Spartenapplikationen bis hin zur Telefonielösung.

Flexibilität bei der Infrastruktur-Lösung
OBT bietet für jede vorhandene Gemeindeumgebung eine Infrastrukturlösung. So betreut OBT die Hardware bei Gemeinden, auch wenn die Software von einem anderen Partner im Einsatz ist. OBT bietet der öffentlichen Hand eine problemfreie Infrastruktur mit der Möglichkeit, diese entsprechend der Ziele auch zu skalieren und auszubauen. Der professionelle Rundum-Service als IT-Dienstleister von Informatik-Gesamtlösungen ist ein entscheidender Vorteil in allen Infrastruktur- Projekten. So bietet OBT als verlässlicher Partner ein umfangreiches Portfolio für alle Bedürfnisse an.

Fragen, die sich bei einem Betrieb in der OBT Swiss Cloud erübrigen

  • Ist meine Infrastruktur sicher?
  • Waren die Datensicherungen erfolgreich?
  • Brauche ich für den nächsten Software-Release der Lösung XY einen stärkeren Server, mehr Memory, mehr Datenspeicher etc?
  • Bin ich korrekt lizenziert?
  • Kann auch ein Gemeinderat ausserhalb des Gemeindenetzwerks auf Daten zugreifen?
  • Erfülle ich die Anforderungen des Datenschutzbeauftragten?
  • Kann ich mit meiner Systemplattform eine sichere eGovernement- Plattform betreiben?
  • Müssen wir noch eine interne verantwortliche Person beschäftigen?

Fazit
Mit OBT Infrastrukturlösungen steht öffentlichen Verwaltungen eine flexible Umsetzung der IT-Umgebung zur Verfügung. Jede Umsetzung erfüllt die höchsten Ansprüche an Sicherheitsvorgaben und berücksichtigt die laufende Weiterentwicklung oder eine Migration bei voller Kostentransparenz. ISO-Zertifizierung 27001, langjährige Partner mit den höchsten Zertifizierungen von Microsoft, HP und Citrix sowie top ausgebildete Mitarbeitende mit einem grossen Erfahrungsschatz und einem fundierten Know-how garantieren einen einwandfreien Rundum- Service.

«In der OBT Swiss Cloud müssen wir uns keine Gedanken mehr um die Systemarchitektur machen und können uns auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren. Weiter haben wir klare und lineare Kosten und wissen immer, was wir dafür erhalten. Die OBT Swiss Cloud entspricht unserer vollsten Zufriedenheit.»

Herr Schibler, Leiter Finanzen
Gemeinde Bonstetten
 

«Früher hatten wir eine eigene IT-Abteilung mit vier Mitarbeitenden. Gründe wie bspw. die rasante Entwicklung neuer Technologien und die Komplexität der eingesetzten Geräte und Applikationen haben uns dazu bewogen, die Situation zu analysieren. Eine professionell betriebene IT-Abteilung für eine Stadt in der Grösse von Adliswil muss in meist kurzer Zeit auf ein breites und spezifisches IT-Know-how zugreifen können. Dies mit eigenem Personal zu bewerkstelligen ist schwierig und kostenintensiv. Seit fünf Jahren sorgt unser langjähriger Partner, OBT, für einen gut funktionierenden IT-Betrieb und wir können den Fokus wieder auf unser Kerngeschäft legen.»

Andrea Bertolosi, Stadtschreiberin
Stadt Adliswil