Professionelle Integrierung mit zentraler Verwaltung

Sophos bietet für alle ihre Firewall-Appliances ein umfassendes Sortiment an WLAN-Access-Points an. Die Auswahl der Geräte deckt alle Bereiche vom Kleinstbüro über Grossbüros bis hin zu ganzen Gebäuden ab. Die Lösungen sind nicht nur kostengünstig, sondern auch einfach einzurichten und zu bedienen.

Einmal im lokalen Netzwerk eingesteckt, werden die Sophos-Access-Points automatisch im Firewall-Webinterface gelistet. Dort können sie sehr einfach autorisiert und verwaltet werden. Mittels Konfigurations-Assistent ist das Bereitstellen von neuen Access-Points und das Erstellen neuer WLANs schnell und einfach erledigt. Access-Points können auch einfach zu einer bestehenden Konfiguration hinzugefügt oder entfernt werden. Die Verwaltung der verbundenen mobilen Geräte und der aktiven Gästezugänge erfolgt einfach über ein User-Portal. Somit können Zugänge rasch erteilt oder entzogen werden, was vor allem beim Gäste-WLAN komfortabel ist.

Mehrere WLAN-Zonen
Es sind mehrere unterschiedliche WLAN-Zonen möglich, welche jeweils einzelnen oder gruppierten Access-Points zugewiesen werden können. So kann z.B. ein Gäste-WLAN erstellt werden, mit welchem das verbundene Gerät nur aufs Internet kommt – selbstverständlich sind Datenvolumen und Zeitrahmen individuell einstellbar. Ebenfalls kann ein WLAN erstellt werden, worüber auf interne Ressourcen im LAN zugegriffen werden kann. Dies bietet sich vor allem für Notebook-Benutzer und Sitzungszimmer an. Jedem Access-Point können gleiche oder unterschiedliche WLANs zugewiesen werden. So kann z.B. in einem öffentlichen Eingangsbereich nur das Gäste-WLAN publiziert werden, jedoch nicht das firmeninterne.

Ebenfalls ist es möglich, entfernte Standorte ohne Kabelverbindung mit Access-Points im Repeater- oder Brücke-Modus per WLAN anzubinden.

Umfassende Sicherheit
Mit der Sophos-Lösung werden die sichersten WLAN-Standards, die es gibt, unterstützt. Als Back-End-Authentifizierung kann z.B. Active Directory oder Radius verwendet werden. Fehlgeschlagene Authentifizierungsversuche werden protokolliert und können ausgewertet werden.

Die WLANs können auch durch den Firewall-integrierten Webfilter geschützt werden, welcher Viren, SPAM etc. herausfiltriert oder unerwünschte Internetseiten oder Gruppen sperrt (Gaming, Webradio, Social Media etc.). Selbstverständlich werden die WLANs auch mittels Firewall-Regeln (Network Protection) geschützt.

Skalierbarkeit und schneller WLAN-Standard
Einzelne Access-Points können sehr einfach hinzugefügt oder entfernt werden. Neu hinzugefügte müssen nicht separat konfiguriert werden, sondern können eine bestehende Konfiguration übernehmen und/oder Gruppierungen zugewiesen werden. Soll z.B. ein Access-Point durch ein stärkeres Modell ersetzt werden, ist dies in nur wenigen Minuten gemacht, ohne dass umfassende Änderungen der Konfiguration nötig wären.

Unterstützt werden aktuelle Hochgeschwindigkeits-Wireless-Standards wie 802.11ac und 802.11n, womit Geschwindigkeiten bis in den Gigabit-Bereich möglich sind.

Kostengünstig
Sophos-WLAN-Access-Points sind im Vergleich zu anderen professionellen Produkten sehr günstig, da jeweils mit einer einmaligen Lizenz der Firewall nur das Gerät gekauft werden muss. Ebenfalls sind die Access-Points in verschiedenen Stärken erhältlich und dementsprechend kostengünstig, da für kleine Anwendungsbereiche nicht eines der grossen Modelle gekauft werden muss.

Fazit
Für Besitzer einer Sophos UTM oder SG Firewall sind die Sophos-WLAN-Access-Points eine optimale, einfach zu bedienende und kostengünstige Variante, welche im Preis-Leistungs-Verhältnis wohl kaum zu übertreffen ist.