Flexible Standardlösung macht Energieversorger fit für freien Markt

Wird die Einführung der Strommarkt-Liberalisierung kommen oder nicht? Ist dies eine Frage oder nicht einfach eine Tatsache, nur der Zeitpunkt ist noch nicht klar? So oder so, für Unternehmen der Elektrizitätsbranche ist es entscheidend, vorbereitet zu sein und sich laufend mit den Aufgaben und Anforderungen zu beschäftigen. Unterstützung bietet dabei auch eine IT-Lösung von OBT.

Mit der IS-E-Energieversorgerlösung von OBT sind Sie bestens auf die kommenden Herausforderungen vorbereitet. IS-E wird mit jedem Release weiterentwickelt und ist schon lange auf die Anforderungen hinsichtlich einer Marktliberalisierung vorbereitet. Nicht umsonst wechseln seit Jahren viele Energieversorger von den eingesetzten, teilweise veralteten Softwarelösungen auf die markführende Lösung IS-E. Ein wichtiger Faktor für eine effiziente, professionelle Lösung ist die Standardisierung der Prozesse. Für diese setzen sich in der Energiebranche vielfach die Branchenverbände ein. Mit den Wechselprozessen und E-Invoicing befinden sich aktuell gleich zwei interessante Projekte in einer Standardisierungsphase.

E-Invoicing
Im liberalisierten Strommarkt kann der Kunde von seinem Energielieferanten eine Gesamtrechnung für Netz- und Energiekosten verlangen. Der Energielieferant muss somit wiederkehrend die Kosten des Netzbetreibers weiterverrechnen. IS-E unterstützt den automatisierten Datenaustausch zwischen Netzbetreiber und Energielieferant über das bestehende Format der E-Rechnung. Die Arbeitsgruppe «E-Invoicing» vom VSE befasst sich im Moment mit einer weiteren Lösungsvariante. Folgende Ziele werden dabei verfolgt:

  • Datenaustausch auch direkt von Netzbetreiber zu Energielieferant ohne die bekannten Serviceprovider
  • Zusätzliches Format für den Rechnungsinhalt

Das Umsetzungsdokument E-Invoicing befindet sich seit Mai in der Vernehmlassung. Das finale Dokument sollte gemäss Terminplan ab September 2015 vorliegen.

Fazit
Mit IS-E können Sie sich ideal auf die laufenden Veränderungen in der Energiebranche vorbereiten. Die notwendigen Anpassungen werden allen Anwendern laufend im Rahmen der Softwarewartung oder als zusätzliche Module zur Verfügung gestellt. Die Vorteile einer schweizerischen Standardlösung werden immer wichtiger und die grosse Verbreitung als marktführende Lösung kommt allen Kunden zugute.

Was ist der Zweck des Stromversorgungsgesetzes StromVG?
Dieses Gesetz bezweckt, die Voraussetzungen für eine sichere Elektrizitätsversorgung sowie für einen wettbewerbsorientierten Elektrizitätsmarkt zu schaffen. Es soll ausserdem die Rahmenbedingungen für eine zuverlässige und nachhaltige Versorgung mit Elektrizität in allen Landesteilen und die Erhaltung und Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Elektrizitätswirtschaft festlegen. Der Geltungsbereich gilt für Elektrizitätsnetze, die mit 50 Hz Wechselstrom betrieben werden.
(Quelle 734.7 Bundesgesetz)